Hallo, sie sind nicht als Autor eingeloggt

Motivationsschreiben

PDF Version ansehen | Druckansicht | veröffentlicht von Autor: besserbewerben
gelistet in: Arbeit und Beruf
Artikel wurde bisher 2214 gelesen
Artikel wurde mit 339 Wörtern verfasst
Artikel am 18.Nov 2013 veröffentlicht

Woher stammt das Motivationsschreiben?
Es kommt vom Ursprung her aus den USA und war ab den 90er Jahren ein wichtiger Teil einer Bewerbung. Die Anzahl jener Bewerbungen mit einer 3. Seite nimmt seit der Zeit stetig zu. Im Moment besitzen rund 1/3 aller Bewerbungsschreiben ein Motivationsschreiben.

Die Vorbereitung
Um ein gutes Motivationsschreiben zu erstellen sollten Bewerber gut vorbereitet sein. Das heisst, dass Sie alle relevanten Info's im Vorfeld ansammeln: Führen Sie eine Tabelle, in der Sie sämtliche verwendeten Hard- und Soft Skills Ihres Berufslebens sammeln. Sollten Sie hierbei sorgfältig vorgehen, kommen zahlreiche jener Fähigkeiten zusammen, durch die Sie dann eine richtig gute Ausgangssituation haben.

Wie ist ein Motivationsschreiben eigentlich gegliedert?
Quasi gibt es nur drei Strukturarten wie ein Motivationsschreiben strukturiert sein kann, die ich Ihnen kurz erläutern werde:

I. Einmal gibt es eine Textvariante, bei der der gesamte Textteil aus einem einheitlichen Fließtext besteht, welcher aus Gründen der Optik in unterschiedliche Absätze unterteilt ist.

II. Als zweite Möglichkeit gibt es die Stichpunktvariante, bei der man stichpunktartig das Wichtige in zusammenhängenden Sätzen aufzählt. Das hat den Vorteil dass dieser überschaubar ist und zudem für Menschen die nicht extrem gut texten können, geeignet ist.

III. Die letzte Variante, ist eine Verknüpfung von den 2 vorherigen Varianten. Hier wird beispielsweise mit einer Auflistung von sozialen Fähigkeiten begonnen und mit einem typischen Textabschnitt beendet.

Über den inhaltlichen Teil
Sie sollten etwas über Ihre berufliche Laufbahn, ihre berufliche Entwicklung, oder Soft Skills und berufliche Kenntnisse detaillierter darstellen. Es gibt ein Konzept mit der Sie ganz ausgezeichnet Sätze für eine dritte Seite zusammenschreiben können:

Die Formel hierfür lautet:
Hard Skill + Soft Skill + Arbeitsort + Ergebnis

Sie verknüpfen gekonnt die Hard Skills mit Ihren Soft Skills, sagen aus wo Sie jene eingesetzt haben und belegen es, indem Sie das Ergebnis - also den Nutzen - miteinbauen. Diese Daten sollten selbstverständlich keinesfalls alle in einem einzigen Satzglied untergebracht werden, sondern können in mindestens zwei aufgeteilt sein.

http://www.motivationsschreiben.biz 


Tags: Motivationsschreiben, Bewerbung

Info über den Autor

kein Bild
Fabian Meyer