Hallo, sie sind nicht als Autor eingeloggt

Immobilienpreise auf Rekordhoch

PDF Version ansehen | Druckansicht | veröffentlicht von Autor: Momentum
gelistet in: Makler und Vermittler
Artikel wurde bisher 176 gelesen
Artikel wurde mit 369 Wörtern verfasst
Artikel am 29.Jan 2019 veröffentlicht

Aktuell entspannt sich der Immobilienmarkt wieder ein wenig. Die Preise steigen nicht mehr ganz so schnell, wie in den letzten Jahren. Gerade in beliebten Bundesländern wie Bayern, ist es weiterhin nicht abzusehen, dass sich die Preise in nächster Zeit nach unten bewegen - auch nicht in ländlicheren Gegenden. Allerdings gehen Experten davon aus, dass sich die Preise in nächster Zeit auch nicht mehr viel stärker nach oben entwickeln werden.

Für Eigentümer, die sich überlegen ihr Eigentum zu Geld zu machen, ist jetzt ein idealer Zeitpunkt gekommen, denn so wie es aussieht, sind wir derzeit am Ende der Boomphase. Der Kontakt zu einem Immobilienmakler (z. B. Living Immobilien) kann dabei helfen, die Immobilie vom Wert einzuschätzen. Eine fundierte Berechnung bringt Auskunft über den tatsächlichen Wert und den Verkehrswert. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, die den Preis beeinflussen.

Um das maximale herauszuholen, ist eine professionelle Vermarktung enorm wichtig, denn Fehler, die bereits zu Beginn gemacht werden, können potentielle Käufer bereits vor einer Besichtigung und näheren Kontaktaufnahme abschrecken. Ein Immobilienmakler kennt die Feinheiten und Möglichkeiten, wie die Immobilie ins rechte Licht gerückt werden kann. Bereits jetzt schon leicht und in naher Zukunft sicherlich noch wichtiger, ist eine potentielle Möglichkeit, um ein E-Auto zu Hause laden zu können. Der Transport dieser Informationen sind bereits für einige Interessenten wichtig und entscheidet über eine Kontaktaufnahme und gegebenenfalls auch über eine Kaufentscheidung. Häufig werden diese Argumente in der Vermarktung von vielen Anbietern vergessen. Ein weiteres Augenmerk ist auf das Bildmaterial zu werfen. Die Bilder müssen professionell aufgenommen sein und den Interessenten Neugierig machen auf mehr. Beim Fotografieren sollte man sich Zeit lassen. Man sollte auf gutes Wetter und gute Lichtverhältnisse warten und ggf. die Bildaufnahme wiederholen, falls eine unvorteilhafte Wetterphase längere Zeit anhält. Ist ein Interessent zur Besichtigung gekommen, geht es beim Profi nicht darum nur die Immobilie zu zeigen, sondern die positiven Punkte zu emotionalisieren und näher zu bringen. Je besser die Präsentation, desto höher sind in der Regel die Kaufangebote einer Immobilie. Durch eine durch und durch professionelle Vermarktung ist es möglich einen attraktiven Preis zu erzielen.


Tags: Immobilien, Hausverkauf, Wohnungsverkauf, Immobilienpreise

Info über den Autor

kein Bild
Tim Ebert